Donnerstag, 13. März 2014

Kinderzeit

Psalm 139, 13-16

Gott hat dich geschaffen - er kannte dich schon, noch eher du im Bauch deiner Mutter herangewachsen bist. Noch bevor deine Mutter wusste, dass du bald ein Teil ihres Lebens sein würdest, kannte Gott dich schon - was für ein wundervoller Gedanke!
Wie viele Haare du haben würdest, deine Augenfarbe, auch wie groß du später als Erwachsener sein wirst - Gott weiß dies alles von dir! Wir sollten ihn loben und ihm dafür danken, dass er uns so wunderbar geschaffen hat. Und dies sagt er auch: Er findet uns alle wundervoll!
Wenn wir Gott ehren wollen müssen wir gut auf unseren Körper achten. Manchmal bedeutet das, dass wir schwere Entscheidungen treffen müssen, z. B. draußen zu spielen statt am Computer zu sitzen oder einen Apfel zu essen anstatt Chips. Das soll nicht heißen, dass wir unser Leben nicht genießen dürfen, aber es heißt, dass wir verantwortlich sind für diesen Körper, den Gott uns geschenkt hat.
Wie könntest du Gott heute dafür danken?

Gott - ich danke dir für diesen Körper den du mir geschenkt hast. Er ist einmalig - hilf mir meinen Körper zu lieben und zu respektieren. In Jesu Namen, Amen.

Für jüngere Kinder: 
Nimm ein großes Stück Papier, z. B. eine alte Tapetenrolle und lass dein Kind sich darauflegen. Zeichne nun den Umriss seines Körpers nach. Anschließend kann das Kind das Bild anmalen. Überlegt dann, welche Körperteile es hat und dankt Gott dafür.

Für ältere Kinder: 
Größere Kinder möchten vielleicht ein Selbstporträt zeichnen. Nehmt dafür einen Spiegel zu Hilfe. Sprecht darüber, wie wichtig es ist ein positives Bild von sich und seinem Körper zu haben. Rede mit ihnen über die Dinge, die dir an ihnen besonders gefallen.


Korinther 6, 19-20

Unser Körper ist ein Tempel. Wenn wir Jesus als unseren Retter annehmen zieht er sozusagen mit dem Heiligen Geist in uns ein. Jesus hat für uns sein Leben gegeben - den höchsten Preis. Unser Körper ist Gottes Haus und wir sollten unseren Körper so behandeln, dass wir Gott ehren. Was sind heute ein paar gute Entscheidungen, die dir gut tun und Gott ehren?

Gott, hilf mir die richtigen Entscheidungen zu treffen, damit mein Körper dein Tempel sein kann und ich dich ehre. Danke, dass du für meine Sünden am Kreuz gestorben bist. In Jesu Namen, Amen.

Für jüngere Kinder:
Lege eine CD ein und tanze mit deinen Kindern.

Für ältere Kinder:
Überlegt zusammen, welchen Sport bzw. welche Übungen dein Kind regelmäßig machen könnte. Wenn ein Elternteil oder die ganze Familie sich beteiligt, ist die Motivation meistens größer. Vielleicht könnt ihr ja noch das schöne Wetter für eine gemeinsame Fahrradtour nutzen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen