Montag, 31. März 2014

Warum das Abendmahl etwas bedeutet

Willkommen in der ersten Woche unseres Osterstudiums bei den Good Morning Girls!

In dieser Woche beschäftigen wir uns mit dem Abendmahl, dass Jesus vor der Kreuzigung mit seinen Jüngern feierte.
Dabei ist das Abendmahl selbst keine "Erfindung" Jesu. Die Juden feierten seit vielen Jahrhunderten das Passahfest in Erinnerung an den Auszug des Volkes Israel aus Ägypten. Dabei gab es bestimmte Speisen, Getränke und Rituale. Es war eines der bedeutendsten Feste der damaligen Zeit.
Für Jesu Jünger war dieses besondere gemeinsame Mahl also zunächst keine grosse Überraschung.


Neu waren dann allerdings die Bedeutung für den Kelch mit Wein und das Brot. Die Jünger verstanden noch nicht, was es bedeutete, dass Jesus seinen Leib hingeben würde und sein Blut vergossen. Erst nach seiner Kreuzigung erfassten sie die volle Bedeutung.
Das Abendmahl wird in verschiedenen Gemeinden unterschiedlich gefeiert. Aber das Wichtige für mich ist beim Abendmahl, dass ich mich darauf besinne, wie gross die Liebe Gottes war, dass er bereit war, seinen Sohn an meiner Stelle zu opfern. Nur durch diese unverdiente Gnade kann ich in Gottes Gegenwart sein. Deshalb ist das Abendmahl eine Zeit der Dankbarkeit für mich. Mein Verstand kann so ein Opfer nur begrenzt erfassen. Aber irgendwann werde ich Gott gegenüberstehen und ganz verstehen.

Was bedeutet euch das Abendmahl?

Kommentare:

  1. Fuer mich ist es eine Zeit des Gedenkens an Jesus, das leben das er zum Exemplar fuer uns lebte, den Tod den er fuer uns starb und das er nun fuer immer lebt und auch ich deshalb fuer immer leben werden, selbst wenn ich in meinem koerper sterbe. Es ist eine Zeit der Besinnlichkeit um in mich selbst hinein zu kehren und mein Herz zu ueberpruefen und mich von ihm korrigieren zu lassen, wenn es noetig ist. Vor allem aber ist es eine Zeit in der ich dankbar bin fuer ihn und alles das er fuer mich getan hat.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, ich mache auch wieder mit.
    Danke für eure tolle Arbeit.
    Ich freu mich und will mich in diesen Tage wieder ganz neu von Jesus beschenken
    lasse und in seinem Wort IHN entdecken.
    Liebe Grüße von judith

    AntwortenLöschen
  3. Ich mache auch dies mal wieder mit und ich freue mich auf diese Zeit.
    Ich will wieder Jesus ganz neu entdekcken und diesen Weg mit IHM gehen.
    Mein / unser Rettungsweg.
    Danke für eure wertvolle Arbeit.
    Liebe Grüße von judith

    AntwortenLöschen
  4. Danke für Eure Kommentare! Schön, dass Ihr mit dabei seid!
    Stephie

    AntwortenLöschen