Montag, 4. Mai 2015

Im Alltag für Gott leben

Der Titusbrief ist kurz und schnell hat man ihn durchgearbeitet. So möchte ich noch ein wenig zu den letzten Punkten im Titusbrief schreiben, die ich für mich hervor gehoben habe. 


Aus dem Titus Brief kann ich für mich viel für mein alltägliches Glaubensleben mitnehmen. Titus weist mir da sehr klar den Weg und klärt mich auf, von was ich mich abwenden muss, wenn ich bei Gott sein möchte und was ich mir vor Augen halten muss, um bei Gott zu sein.

Gott hat uns errettet. Nicht weil wir etwas geleistet hätten, womit wir seine Liebe verdient hätten, sondern aus seiner Barmherzigkeit heraus....Wir dürfen darauf vertrauen!

Dieser Satz trägt mich. Ich muss vor Gott nichts leisten, damit ich etwas zähle. Er liebt mich, weil ich bin. Und wenn ich das möchte, dann gibt er mir auch die Kraft mich von all den weltlichen Sehnsüchten und Leidenschaften abzuwenden. 

Ich muss das nicht perfekt machen, denn das kann ich gar nicht. Aber ich muss mich jeden Tag neu auf den Weg machen und immer wieder neu entscheiden, wo mein Weg mit Gott ist und wo ich mich von diesem entferne. Das ist es immer wieder, was mich beruhigt. Ich bin gerne sehr perfekt, aber im Glaubensleben scheitere ich doch immer wieder und das darf ich. Gott ist gnädig und hilft mir, mich aufzurichten, wenn ich seine Hilfe annehmen möchte.

Wichtig bei all dem ist meine Herzenshaltung. Auf diese kommt es an. Bin ich Gott zugewandt? Wie stehe ich zu den Menschen? Was denke ich über sie? Bin ich voller Liebe oder voller Urteile? Wo muss ich meinen Blick neu ausrichten und wo muss ich noch an mir arbeiten? 

Das alles habe ich nun schon oft aus den Bibeltexten für mich mitgenommen. Und im Titusbrief auch noch einmal sehr deutlich. Ich staune ehrlich gesagt ein wenig darüber, wie alles doch wieder an genau diesen Punkten zusammen kommt.

Und nun freue ich mich aufs Sommerbibelstudium. Das Buch "Alles" liegt hier schon so verheißungsvoll.

Eure Andrea 


1 Kommentar:

  1. Andrea - vielen herzlichen Dank für den schönen Abschluss zum Titus-Studium! Das trifft es genau auf den Punkt - so ähnlich ging es mir mit dem Studium auch. Bei mir liegen das Buch und die Studienunterlagen auch schon fix und fertig da und ich kann es kaum erwarten, anzufangen ;-).
    Ganz liebe Grüße, Katja

    AntwortenLöschen