Dienstag, 28. Juli 2015

Guten Morgen Mädels - im Herbst

Endlich Ferien! Nächste Woche hat ganz Deutschland Sommerferien!!! Und dann beginnt in den ersten Bundesländern schon das neue Schuljahr, während die Bayern gerade erst im Ferienmodus ankommen.

Also denken auch wir langsam an den Herbst und lüften, wie versprochen das Geheimnis um das Herbstbibelstudium!

Wir wollen diesmal die Bergpredigt studieren!

Die Bergpredigt ist sicherlich einer der bekanntesten Texte aus dem Neuen Testament. Diese drei Kapitel aus dem Matthäus-Evangelium Vers für Vers zu studieren, zu meditieren und zu überlegen, wie wir Jesu Lehre auf unsere heutige Zeit, auf unser eigenes Leben anwenden könnten, wird bestimmt ein ganz wunderbares Abenteuer.


Ende August stehen die Studienunterlagen zum Download bereit, also traut euch und sprecht ein paar Freundinnen an! Eine Good Morning Girls Gruppe muss nicht groß sein - aber aus eigener Erfahrung weiß ich jetzt, wie wunderbar der Austausch mit ein paar gleichgesinnten Frauen "im echten Leben" sein kann:

Letzten Winter unterhielt ich mich zufällig mit einer guten Bekannten über die Good Morning Girls und erzählte ihr, dass ich schon ganz lange den Wunsch habe, bei uns im Ort ein paar Frauen zu einer Gruppe einzuladen. Irgendwie hatte ich mich nie getraut...
Der Funke sprang über und beim Philipper-Studium haben wir uns zum ersten Mal getroffen! Zuerst zu zweit, mittlerweile oft zu viert - so eine Gruppe muss nicht groß sein!
Die drei Frauen sind in den letzten Monaten zu guten Freundinnen geworden und die Treffen geben mir jedes Mal unglaublich viel Kraft & Ruhe mit in die Wochen danach. Und ich bin mir ganz sicher, dass unsere kleine Gruppe weiterwachsen wird!
(Mädels, ihr seid wunderbar! Danke, dass es euch gibt!!!)

"Denn wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind,
da bin ich mitten unter ihnen."
Mt. 18:20 EU
Wenn ihr neu bei den Good Morning Girls seid, dann könnt ihr weitere Informationen auf den Seiten Wie fange ich an?! und Wer wir sind? finden. Probiert es doch einfach einmal aus - kostet nichts und wenn ihr während des Studiums merkt, dass ihr in eurer aktuellen Situation vielleicht wirklich keinen Platz dafür habt, dann ist das so {es gibt für alles eine Zeit und vielleicht ist sie noch nicht gekommen} - aber vielleicht ist es genau das wonach ihr auf der Suche seid...


Und damit ihr nicht verpasst, wenn es hier weitergeht; geht auf der Seitenleiste auf das Feld "Per eMail folgen" und gebt eure eMail-Adresse in das leere Feld ein. Wenn ihr auf Subscribe / Anmelden klickt, bekommt ihr alle neuen Posts als eMail zugeschickt!

Jetzt wünsche ich euch einen wunderbaren Sommer & erholsame Ferien!
Bis im September!!!

- Eure Katja

Dienstag, 14. Juli 2015

Ideen für den Sommer

Das Sommerstudium ist geschafft - jetzt machen wir hier bei den Good Morning Girls ein paar Wochen Ferien. Das Herbststudium ist auch schon in Arbeit, am 7. September geht es weiter! Was wir dann lesen, verraten wir euch in zwei Wochen.

Dass hier nichts los ist, in den nächsten Wochen, heißt aber nicht, dass ihr auf euer ganz persönliches Bibelstudium verzichten müsst. Gerade im Sommer, wenn der Termindruck nicht so hoch ist, wie sonst, finde ich oft mehr Zeit und Ruhe um ein Buch zu lesen, dass schon lange im Regal auf mich wartet, oder um mir einzelne Verse oder Zitate herauszupicken, die ich vielleicht zwischendurch irgendwo gefunden habe, aber keine Zeit hatte, mich darauf zu konzentrieren. Es gibt so viele Möglichkeiten!

Drei davon möchte ich euch besonders ans Herz legen:

Die Website YouVersion bietet unter www.bible.com eine Bibel für den PC und auch als App für sämtliche mobilen Geräte an. Auf dieser Seite kann man ganz viele verschiedene Bibelübersetzungen finden, aber auch Lesepläne, die von wenigen Tagen zu einem Bestimmten Thema bis hin zur kompletten Bibel in zwei Jahren so ziemlich alles umfassen.
(Dank dieser App habe ich es vor ein paar Jahren tatsächlich geschafft, die Bibel einmal komplett von vorne bis hinten durchzulesen! - Vor allem auch dank der wunderbaren technischen Möglichkeit, das Datum immer wieder dem realen Stand der Dinge anzupassen...)

Vor zwei Jahren haben wir hier bei den Guten Morgen Mädels im Sommer ein ganz wunderbares und inspirierendes Buch gelesen. Damals war es als "Ersatz" für das Alles-Studium gedacht, dass zu dieser Zeit noch nicht in deutsch verfügbar war. Der "Ersatz" erwies sich als wahrer "Schatz" an Inspiration!!!

Damals haben wir das Buch: "Eine Frau nach dem Herzen Gottes" von Elizabeth George gelesen. Leseplan und Studienhandbuch könnt ihr bis einschließlich August direkt hier vom Blog herunterladen. Das Buch gibt es im Buchgeschäft oder online, z.B. über Amazon zu bestellen.

Kleiner Tipp: Studienhandbuch in A5 ausdrucken und im kleinen Ordner abheften oder im Copyshop mit einer Spiralbindung versehen lassen - passt perfekt ins Urlaubsgepäck!

(Das Buch ist auch als reine Lektüre, ohne Bibelstudium eine Bereicherung!)

Last but not least: Mein persönlicher Plan für den Sommer = Die Sprüche lesen! Courtney von GoodMorningGirls.org hat zum ersten Mal ein gebundenes Heft für ein Bibelstudium herausgebracht. Ich konnte natürlich nicht widerstehen und habe es mir geleistet. Über Amazon ist es auch hier in Deutschland erhältlich, die Lieferung ging (trotz Poststreik) sehr schnell. Das Heft ist dem Kapitelstudium der Good Morning Girls angepasst und auf Englisch. Auf der linken Seite ist jeweils ein Vers aus dem entsprechenden Kapitel der Sprüche abgedruckt, auf der rechten Seite ist Platz um einen eigenen Vers (oder mehrere Verse) nach der SOAK-Methode zu bearbeiten. Klar braucht man kein schickes Heft um die Bibel zu studieren - im Prinzip reicht ein Block und ein Stift. Aber mir geht es da immer noch wie früher zu Beginn eines neuen Schuljahres: Die neuen Hefte haben mich immer motiviert, voller Elan neu einzusteigen.


Nun wünsche ich euch wunderbare, sonnige & erholsame Ferien!
Wir sehen / lesen uns hoffentlich im September wieder!

Bis dann
- eure Katja

Donnerstag, 9. Juli 2015

Ganz konkret...

Wer von euch das Buch von Jennie Allen nach dem Plan mitgelesen hat, wird das Bibelstudium in dieser Woche abschließen. Auch die letzten acht Wochen sind wieder wie im Flug vergangen - seit dem 18. Mai ist viel passiert... der Sommer hat in Deutschland Einzug gehalten und das Schuljahr neigt sich dem Ende zu - in vielen Bundesländern haben die Sommerferien bereits begonnen.


Das Buch von Jennie Allen war - wenn man genau liest und sich die Inhalte zu Herzen nimmt - keine einfache Kost. Am Anfang hat mich die gute Lesbarkeit ein wenig darüber hinweggetäuscht, was noch kommen sollte, hielt ich das Buch doch tatsächlich kurz für eine leichte Sommerlektüre. Spätestens im zweiten Teil war mir klar, dass es alles andere als das ist.

Jetzt in den letzten beiden Kapiteln gibt es drei Punkte, dich ich für mich dick markiert hatte:
"Anstatt möglichst viel zusammenzuraffen, sollen wir uns selbst an andere verschenken."
"Und solange unser Lebenszweck noch darin besteht, möglichst viele materielle Dinge anzuhäufen, werden wir innerlich immer auf der Suche sein."
Jennie Allen, alles, Seite 213
Jennie schreibt in ihrem Buch davon, wie sich herausgefunden hat, was Gott von ihr will. Sie will uns Mut machen, auch auf die Suche zu gehen und das anzunehmen, was er für uns bereithält. Auch, wenn es eine - in unseren Augen vielleicht - völlig unspektakuläre Aufgabe ist, wie die, für unsere Familie da zu sein.

Unser Augenmerk sollte allerdings nicht darauf liegen, was wir erreichen können oder wie wir große Tagen vollbringen können. Nicht das ICH ist wichtig, sondern das DU. Etwas für andere zu tun, und wenn es nur so wenige sind, wie unsere Kinder oder unser Mann.

Um diese Aufgaben zu finden, müssen wir oft nicht weit weg gehen.

Not und Hilfsbedürftigkeit kommen gerade auf Schiffen über das Mittelmeer nach Europa und von dort in unsere Gemeinden und Städte. Wir können also direkt vor unserer Haustüre beginnen, vielen Menschen zu helfen. Diese Menschen sind auf unsere Hilfe angewiesen, damit sie zunächst einmal die notwendigen Dinge zum Leben haben und dann können sie unsere Hilfe brauchen, wenn es darum geht, sich im deutschen Bürokratie-Dschungel zurechtzufinden.

Egal welche Aufgabe wir haben und was wir tun sollen - wir müssen das nicht alleine schaffen! Der Heilige Geist Gottes hilft uns! Und was bedeutet das konkret?

LIEBE
"Selbst wenn ich all meinen Besitz an die Armen verschenke und für meine Glauben das Leben opfere, aber ich habe ich keine Liebe, dann nützt es mir gar nichts!" (1. Korinther 13:3)

JESUS CHRISTUS
"Ich bin der Weg, ich bin die Wahrheit, und ich bin das Leben! Ohne mich kann niemand zum Vater kommen." (Johannes 14:6)

DAS GEBET
Im Gebet können wir mit Gott sprechen. Wir können ihm alles anvertrauen, was uns auf dem Herzen liegt, wir dürfen ihn um alles bitten. Wir können im Gebet unsere Herzen erforschen und dadurch herausfinden, wohin unser Weg führen könnte.

GOTTES WORT
Im Wort Gottes wiederum spricht Gott zu uns. In jedem Vers in der Bibel finden wir Hinweise, Aufmunterung, Aufforderungen oder einfach nur die Geschichten über die Vorbilder, nach denen wir uns orientieren können. Wenn wir die Bibel kennen, wissen wir, was Gott von uns will. Indem wir die Bibel zusammen mit anderen und alleine studieren, lernen wir täglich etwas Neues von Gott.

Diese vier Bausteine können uns helfen, das Leben zu leben, das Gott für uns geplant hat. Sie geben uns halt und lassen uns auch im trubeligen Alltag den Fokus nicht verlieren. Sie helfen uns, loszulassen und uns vom ICH auf das DU zu konzentrieren. Sie schützen uns vor den Angriffen, denen wir uns immer wieder gegenüber sehen und helfen uns, das Böse zu erkennen, wenn es uns begegnet und ihm mit Gottes Waffen begegnen zu können (vgl. Eph. 6:11-20).

Wir hoffen, ihr hattet eine gute Zeit und ihr habt das Buch so sehr genossen wie wir. Es tut so gut, wenn man weiß, dass man den Alltag nicht alleine schaffen muss und auch, dass es irgendwo da draußen, hinter den Bildschirmen andere Frauen gibt, denen es genau so geht!

Ich wünsche euch allen einen wunderbaren Sommer und hoffe, dass wir uns im September zum nächsten Bibelstudium alle wieder sehen - hören - lesen.

- Eure Katja

Montag, 6. Juli 2015

Jesus, du bist mehr wert als… ALLES!

Und schon sind wir in der achten und letzten Woche des Sommerbibelstudiums. Die Zeit ist wie immer rasend schnell vergangen und hat uns hoffentlich einen spannenden Austausch, wunderbare neue Gedanken und vielleicht sogar die eine oder andere Veränderung in unserem Leben gebracht. Ich hoffe, für euch war das Buch so wunderbar und spannend und intensiv, wie für mich. Es ist sicherlich nicht das letzte mal, dass ich hineingesehen habe…

Am Anfang des Studium haben wir versucht herauszufinden, was zu verlieren uns am meisten Angst macht. Nun schließt sich der Kreis und wir wollen genau diese Angst an Gott übergeben und ihm sagen, dass er für uns mehr wert ist, als das Wichtigste in unserem Leben.

Herausforderung der letzten Woche


Bitte Gott darum, dein Herz bereit zu machen, so dass du gehorsam beten kannst: „Jesus, du bist mehr wert als _______________.“ Fülle die leere Stelle mit dem, was du in deinem Herzen und in deinem Leben in dieser Woche an ihn übergeben willst.

Er wird immer bei uns sein und wir in ihm, das hat er uns an mehreren Stellen in der Bibel versprochen und darauf dürfen wir ganz fest vertrauen. Ohne Gott geht gar nichts…




Nach diesem Studium wird es eine lange Pause geben und wir machen erst im Herbst wieder weiter. Dann wollten wir die Bergpredigt zusammen lesen und studieren. Ich wünsche euch bis dahin einen ganz wunderbaren Sommer und wenn ihr wollt, dann nutzt die Möglichkeiten, die Posts per eMail zu erhalten, oder liked uns auf Facebook, damit ihr nicht verpasst, wenn es weitergeht!

- Eure Katja

Sonntag, 5. Juli 2015

Loslassen!

In der vergangenen Woche hatten wir die Kapitel 16 - 18 von Jennie Allens Buch ALLES gelesen. In diesen Kapiteln geht es um das LOSLASSEN; Jennie Allen schreibt dazu:

"Um Freude, Begeisterung, Liebe und Frieden zu finden, tun wir alles Mögliche: Wir lesen Bücher, wir knüpfen Freundschaften, wir heiraten, [...], wir bekommen Kinder, wir klettern die Karriereleiter hoch, wir geben viel Geld aus und rufen dauernd unsere E-Mails ab. Doch anstatt ans Ziel unserer Träume zu gelangen, lösen sich Freude, Frieden und Liebe immer wieder in Luft auf. Und übrig bleibt nur Furcht, Unsicherheit und Gleichgültigkeit."
Jennie Allen, alles, Seite 200
Es scheint also darum zu gehen, dass wir unseren Alltag loslassen mit all den glitzernden Ablenkungen. Schwierig! Denn die glitzernden Ablenkungen sind ganz oft das, woran wir uns festhalten, wenn genau dieser Alltag wieder einmal zur Belastung wird. Wenn die kleinen und großen Probleme uns zu ersticken drohen, wenn wir nicht mehr wissen, wo wir anfangen sollen. Dann haben wir oft das Gefühl, der neue Ratgeber oder das bessere technische Equipment könnte unsere Probleme wie durch Zauberei verschwinden lassen.


Aber dann lesen wir ein anderes Zitat von Jennie Allen:

"Echte Freude fängt nämlich dort an, wo wir akzeptieren, dass Schwierigkeiten die Regel und nicht die Ausnahmen sind."
Jennie Allen, alles, Seite 194

Die Zauberei heißt also, Schwierigkeiten akzeptieren und Ablenkungen loslassen. Puh, wieder eine dieser Herausforderungen, die uns alles abverlangen. Denn gerade jetzt, am Ende des Schuljahres und nach bisher 12 Wochen Schule (und drei haben wir noch vor uns), fällt es mir sehr oft schwer, voll wach zu bleiben und mich nicht einlullen zu lassen, in dem täglichen Alltagstrott von Terminen und Ablenkungen. Jeden Tag aufs neue zu entscheiden, zu hinterfragen und  aufmerksam zu sein, ist schwer.

Dazu passte am Mittwoch der SOAP-Vers, bei dem wir im Brief an die Epheser gelesen hatten: Wir haben Waffen, die uns helfen! Starke Waffen!!!

DIE WAFFEN GOTTES:

Wahrheit
Gerechtigkeit
Glauben
das Wort Gottes

Mit dieser Rüstung sind wir für den Alltag gewappnet und können auch im größten Stress die Ruhe bewahren.

Morgen geht es in die letzte Woche! Ich wünsche euch eine gute Zeit & genießt die Hitze!!!

- Eure Katja